Google Deutschland wird 10 – Kann man gratulieren?

Als ich heute Morgen durch Zufall mal die Webseite der BZ Berlin besuchte stach mir doch gleich ein interessanter Artikel in die Augen: Google Deutschland wird 10.
Erst?
Das war das erste was mir beim Lesen des Artikels einfiel. Irgendwie konnte ich mir gar nicht vorstellen, dass Google erst im Jahr 2001 nach Deutschland kam. War das wirklich erst so spät? Wie haben wir uns im Jahr 1998, dem Gründungsjahr von Google oder 2000 zurechtgefunden? Altavista, Lycos, Fireball, AOL… schon schwelgt man in alten Erinnerungen.

Von daher stellt sich mir die Frage, ob man Google nun zu seinem 10.Jahrestag in Deutschland gratulieren kann oder eher nicht?


Immerhin hat es Google geschafft unser Leben erfolgreich zu beeinflussen, schließlich nutzt nahezu jeder Bundesbürger Google, was der Marktanteil von 95% eindrucksvoll bestätigt. Ja sogar in den Duden hat es Google geschafft. Wir nutzen Google heute als wäre es schon immer selbstverständlich. Doch dürfen wir nicht vergessen, dass es gerade mal 10 Jahre im Verlauf der Menschheitsgeschichte sind, von der wir Teil sind. Das Internet hat es geschafft unser Leben zu verändern und Google trägt einen nicht unerheblichen Beitrag dazu bei. Wir nutzen die Google-Suche heute in allen Bereichen unseres Lebens, egal ob es um die Suche nach den neusten Produkten geht, für Nachrichten, unsere Hobbys, die Navigation oder für die nächste Urlaubsplanung.

So gesehen kann man Google sicherlich dankbar sein, dass es die Suche gibt. Und trotzdem ergeben sich aus der Marktdominanz Nachteile, da wir nur noch das Ergebnis von Google als die einzige Wahrheit betrachten. Google sagt zwar selber, dass es die Suchergebnisse nicht beeinflusst, doch wenn man sich heutzutage die mächtige SEO-Szene anschaut, kommt man ins stutzen.

Dazu kommen Google Updates wie Panda, wo Preissuchmaschinenanbieter abgestraft werden. Macht das Google nur, weil diese Seiten mit unlauteren SEO-Methoden arbeiten oder gibt es hier nicht doch einen Hintergedanken, um  das eigene Produkt wie Google Shopping besser zu positionieren? Gleiches gilt für Webseiten die zu viel Werbung schalten. Warum werden diese ebenfalls abgestraft? Letztlich müsste sich doch Google eigentlich selber abstrafen, denn schließlich dominiert das Unternehmen den Online-Werbemarkt wie kein zweites?

Für Onlinemarketers ergeben sich ebenfalls Vor- und Nachteile. Ein Vorteil besteht darin, dass man sich in der begrenzten Zeit des Tages auf Google konzentrieren kann, sowohl was SEM und SEO betrifft. Aber demgegenüber bringt dieser Vorteil auch gleich den entscheidenden Nachteil mit sich, dass die Kosten für Marketing auf Grund der extremen Dominanz explodieren, schließlich gibt es nur 10 Positionen in der Organischen Suche und 10 Positionen für Adwords. Take it or leave it! Ein dazwischen gibt es nicht. Und auch keine Option B.

Im Rahmen dieser Überlegungen bin ich persönlich etwas gespalten, was das Gratulieren betrifft. Google ist praktisch und bietet auch jede Menge tolle Funktionen wie Google Maps, Google Analytics, die Webmaster Tools, Google Mail usw.  Und auch ich nutze Google fast jeden Tag, was aber mehr der Ursache geschuldet ist, dass es schlicht keine vernünftige Alternative gibt. Es bleibt also abzuwarten, was die nächsten 10 Jahre bringen und wer dann den Markt dominiert. Es wäre uns zu wünschen, wenn es nicht alleine Google ist.

Dennoch Happy Birthday Google

Wer mehr zu der Geschichte von Google erfahren möchte: www.10jahregoogle.de

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, würde ich mich freuen, wenn Sie einen Kommentar hinterlassen oder meinen RSS-Feed abonnieren.

Über Henryk

Henryk Lippert beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit E-Commerce, Online Marketing, Multichannel, Internationalisierung & Usability. Dabei konnte er ein umfassendes Wissen aufbauen. Henryk Lippert lebt in London und arbeitet hauptsächlich in England und Deutschland.

, , ,

0
Bisher keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort