Neuerung in Adwords: Anzeigen-Platzierungen unter den Suchergebnissen

Nachdem es in den vergangenen Monaten so einige Neuerungen bei Google gab, werden nun auch die Suchergebnisse-Seiten angefasst. Ab sofort werden Adwords-Anzeigen in bestimmten Fällen nicht nur oberhalb und rechts von den Suchergebnissen geschaltet, sondern auch unterhalb der Suchergebnisse. Die Suchergebnisseite wird also noch mehr zugepflastert.
Nach Einschätzung von Google performen diese Anzeigen im Rahmen der Click-Through-Rate besser als Anzeigen auf der rechten Seite, was soweit Sinn ergibt, da das typische Leseverhalten der User von oben nach unten erfolgt.

Im Google Adwords Konto wird es daher auch eine Neuerung geben, wobei der Begriff Neuerung etwas irreführend ist. Denn es handelt sich nicht um eine Neuerung, sondern um eine Umbenennung. Während man bisher in den Berichtsegmenten die Obere vs. Seitliche Position vergleichen konnte werden die Impressions, die im seitlichen Anzeigenbereich, unten, als auch Test dann in die Kategorie „Sonstige“ eingeordnet. Bisher nannte sich das „Andere“.
Warum Google das dann allerdings nicht gleich richtig angefasst hat und die Segmente in alle Bereiche unterteilt, ist mir nicht ganz verständlich. So hätte man genau analysieren können, wie sich die Adwords Neuerung mit den Anzeigenplätzen unterhalb der Suchergebnisse auswirkt.

Wenn Ihnen der Artikel gefällt würde ich mich freuen, wenn Sie einen Kommentar hinterlassen oder meinen RSS-Feed abonnieren.

Über Henryk

Henryk Lippert beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit E-Commerce, Online Marketing, Multichannel, Internationalisierung & Usability. Dabei konnte er ein umfassendes Wissen aufbauen. Henryk Lippert lebt in London und arbeitet hauptsächlich in England und Deutschland.

, ,

0
Bisher keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort