BBQexperte.de – Shop Launch mit Shopware 4

Vor knapp 4 Wochen ist nach Realisierungszeitraum von gerade mal 3 Monaten der neue Online Shop BBQexperte.de auf Basis von Shopware 4 online gegangen.
BBQexperte.de ist der Experten-Shop für echte Grillfreunde. Hier gibt es ein umfassendes Programm an Qualitätsgeräten in den Bereichen Holzkohle oder Gas von führenden Grillherstellern wie Landmann, Lotusgrill oder Rösle.

bbqexperte-shopware4-shop-relaunch

Vor ca. 6 Monaten im kalten Winter 2013 hatte der Geschäftsführer René Bienek nach einem schönen Kaminabend im heimischen Wohnzimmer seinen Mitarbeitern die “zündende” Idee eines BBQ-Shops präsentiert. Keiner der Mitarbeiter des Online Shops www.ofenexperte.de hatte mit einer so schnellen Umsetzung noch immer Sommer 2013 gerechnet.

Doch damit lagen alle falsch, denn was René  Bienek anpackt, das wird auch durchgezogen. Nachdem kurzfristig die ersten Termine mit bekannten Grillproduzenten und Lieferanten vereinbart wurden, kam ich ins Spiel.

Das gemeinsame Ziel war es, den Online Shop noch innerhalb der Grillsaison 2013 zu eröffnen, damit bereits erste Erkenntnisse gewonnen werden können und kein ganzes Jahr zu verlieren. So hat man die Möglichkeit im kommenden Winter auf Grundlage der ersten Ergebnisse und Kennzahlen der laufen Saison alle Hausaufgaben zu erledigen, damit der Grillshop in der Grillsaison richtig durchstarten kann.

Dazu bedarf es natürlich eines Online Shops. Nach Erstellung eines Shopvergleichs unter Berücksichtigung unterschiedlichster Anforderungen und Funktionswünsche haben wir uns nach Abwägung aller relevanten Faktoren für das Online Shop-System Shopware 4 entschieden. Im Rennen waren auch die Shopsysteme JTL Shop3, Magento und Oxid.

Aus mehreren Gründen ist es am Ende Shopware geworden. Um hier einige zu nennen:

  • Magento ist zwar extrem flexibel, stellt allerdings sehr hohe Anforderungen an die Server-Hardware, ist sehr anspruchsvoll, bietet keinen deutschen Support und liegt von den Umsetzungskosten im oberen Preissegment. Gerade für Shop-Projekte, die innerhalb eines sehr engen Zeitraumes live gehen sollen ist Magento daher eher weniger geeignet.
  • Oxid ist ein gestandenes Shopsystem, hat allerdings gegenüber Shopware deutlich höhere Lizenzkosten.
  • JTL Shop3 bietet keine offene Schnittstelle zu ERP-Systemen wie z.B. Büroware, wodurch die Nutzung der JTL Wawi bei Einsatz von JTL Shop3 zwingende Voraussetzung ist. Da Ofenexperte.de einen angebunden B2B-Baubereich hat, der spezielle Anforderungen besitzt, die JTL Wawi nicht lösen kann, ist das Shopsystem leider rausgefallen.
  • Shopware 4 hat ein faires Lizenzmodell (Community vs. Enterprise), ist quelloffen und erweiterbar, verfügt über eine REST API und bietet deutschen Support.

Nach der Entscheidung pro Shopware ging es ohne großen Zeitverlust an die Konzeption, Designarbeiten und anschließend an die Realisierung gemeinsam mit der Agentur NETFORMIC.

Meine Aufgabe:

  • Konzeption & Planung
  • Erstellung Pflichtenheft
  • Expertise bei Design & Usability
  • Projektmanagement bei der Realisierung

Features & Highlights:

  • Megaflyout-Menü mit Bildern und dynamischer Anpassung
  • Sticky Navigation (klebende Navigation)
  • komplexe Attribut-Filter
  • Checkout by Amazon
  • API Anbindung an Brickfox über die Shopware REST API
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, würde ich mich freuen, wenn Sie einen Kommentar hinterlassen oder meinen RSS-Feed abonnieren.

Über Henryk

Henryk Lippert beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit E-Commerce, Online Marketing, Multichannel, Internationalisierung & Usability. Dabei konnte er ein umfassendes Wissen aufbauen. Henryk Lippert lebt in London und arbeitet hauptsächlich in England und Deutschland.

,

4

4 Kommentare zu BBQexperte.de – Shop Launch mit Shopware 4

  1. Matt 22/08/2013 at 19:52 #

    Nicht responsive, die Startseite 2,3 MB ‘schwer’. PageSpeed von 58 (sic!)! Ich bin hier an nem 3000er DSL, da kommen die Bilder scheibchenweise. Ernsthaft?

    Und OXID CE erzeugt genau, Moment, mal überlegen, 0 Euro Lizenzkosten.

    • Henryk 29/08/2013 at 10:52 #

      Hi Matt, besten Dank für Deine kritischen Anmerkung, aber auch die sind hilfreich ;) . Zu Deinen Anmerkungen:

      1. Nicht Responsive: Responsive ist ohne Frage eine feine Sache. Allerdings steckt ein hoher Aufwand in der Konzeption und Umsetzung dahinter, wofür am Ende auch ein Budget benötigt wird. Wir haben uns gemeinsam mit dem Kunden entschieden den klassischen Weg zu gehen und in einer 2.Phase ein reines Mobile Theme nachzulegen.

      2. Performance: Das ist ein Thema an dem wir aktuell dran sind, denn die Größe der Seite ist in der Tat noch nicht zufriedenstellend. Das liegt vorrangig an zu großen Bildern (auch zu vielen, 3 Slides statt 5 auf der Home würden beispielsweise reichen; Produktbilder sind teilweise im png-Format gespeichert, statt jpg), als auch an einigen Optimierungen, die noch notwendig sind (doppelte Inhalte; Komprimierung Javascript und CSS, Auslagerung statische Inhalte auf eine static-Domain etc.). Was allerdings sehr gut funktioniert sind die Response-Zeiten, vorausgesetzt man hat eine DSL-Leitung mit ordentlich Bandbreite (Hier zeigt sich der Vorteil von Nginx vs. Apache). Also, bitte noch etwas Geduld, es wird besser ;)

      3. Oxid CE: Oxid ist in der Tat ein sehr gutes Shopsystem, wobei du schnell bei der EE landest, wenn man gewisse Features wünscht (z.B. Mandantenfähigkeit). Im direkten Vergleich hat Shopware (Enterprise vs. Oxid EE) mit einigen Premium-Features gepunktet, die dem Kunden genauso wie das etwas “modernere Layout” im Backend sehr gefallen haben. Auch das Shopware Feature “Einkaufswelten”, wodurch der Kunde schnell und flexibel eigene Landingpages erstellen kann, war ein Aspekt. Am Ende sind die Unterschiede zwischen Oxid und Shopware allerdings eher maginal und es ist eine Gefühlsentscheidung, die in diesem Fall zugunsten Shopware ausgefallen ist.

  2. Felix 05/11/2013 at 11:24 #

    Also bei mir rennt der Shop extrem gut, dass kann man nicht von allen Online Shops behaupten. Ich habe allerdings eine VDSL25 Leitung.
    Ist ein schöner Shop geworden, allerdings fehlen nach meiner Einschätzung noch ein paar wichtige BBQ-Marken wie Weber, d.h. die Auswahl könnte noch größer sein.

  3. Jutta 17/04/2014 at 15:46 #

    Ich muss sagen, bei mir ist es mit den Shop auch super! Bin ntotal zufrieden. Bin ein echter BBQ-Fan. Deswegen kann ich behaupten, dass man wirklich nicht wirklich was zu bemängeln hat. Klar gibt es immer etwas zu kritisieren. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! ;-)

    Gruß J

Hinterlasse eine Antwort